»Prüfet alles, und
das Beste behaltet.«
Johann Wolfgang von Goethe

Berufsbegleitende Seminare

Hier finden Sie eine Auswahl aus unserem vielfältigen Seminarangebot. Zusätzlich bieten wir Fachvorträge zum praktischen Berufsalltag, wie z.B. Basics der Schwangerenvorsorge, Gestationsdiabetes in der Hebammenpraxis, Betreuung von Fehlgeburten uvm. 

 


QM Basisseminar

Steigen Sie nach einer kurzen fachlichen Einführung direkt in das AZH QM System für Hebammen ein, beginnen Sie unter professioneller Anleitung mit Ihren ersten Schritten in Ihrem QM System und lernen Sie alle Grundelemente des QM-Handbuchs kennen.

  • Seminarinhalte
  • Entwicklung, Bedeutung und Nutzen eines Managementsystems
  • Einstieg in die Steuerungs-, Kern- und Unterstützungsprozesse
  • Zielgruppe
  • Hebammen, die bereits mit dem AZH QM Hebamme oder AZH QM Teams arbeiten
  • Werdende Hebammen, die mit dem AZH QM Hebamme arbeiten
  • Fortbildungsnachweis
  • 4 Fortbildungsstunden im Bereich Fach- und Methodenkompetenz

Zur Teilnahme benötigen Sie das System der AZH QM Hebamme. Bestellung >

 

Alle berufsbegleitenden Seminare >


Einstieg in das Risikomanagement in der Hebammenarbeit

Erfahren Sie hier die wichtigen Grundlagen zum Risikomanagement und lernen Sie Methoden sowie QM-Werkzeuge zur Risikoerhebung und zur Risikobewertung kennen. Machen Sie sich mit Instrumenten wie dem Maßnahmenplan und der Risikomatrix vertraut und lernen Sie diese sinnvoll einzusetzen. Damit sich das Gelernte leicht in die Praxis umsetzen lässt, erhalten Sie begleitende Praxisbeispiele von unseren erfahrenen Dozentinnen. Mit modernen Trainingsmethoden erlernen Sie schnell, wie Sie das AZH QM System effektiv einsetzen können.

  • Seminarinhalte
  • Risikobasiertes Denken
  • Bewertung mit der Risikomatrix
  • Wertvoller Umgang mit dem Maßnahmenplan
  • KVP (Kontinuierlicher Verbesserungsprozess)
  • Umgang mit verschiedenen QM Werkzeugen
  • Praxisworkshop
  • Zielgruppe
  • Hebammen
  • Qualitätsbeauftragte aus einer HgE
  • Geburtshausleitungen
  • Werdende Hebammen
  • Fortbildungsnachweis
  • 4 Fortbildungsstunden im Bereich Risikomanagement

Alle berufsbegleitenden Seminare >


Risiken erkennen – Chancen nutzen – Änderungen herbeiführen

Ein gutes Risikomanagement entdeckt bereits im Vorfeld die Entstehung von Risiken und wird damit zu einem Instrument für Ihr Sicherheitsmanagement. Insbesondere in der Schwangeren-, Geburts- und Wochenbettbetreuung können dadurch beginnende Risiken frühzeitig erkannt und in ihrer Entwicklung verhindert bzw. positiv beeinflusst werden.

Erheben Sie mit uns in diesem weiterführenden Risikomanagement-Seminar Ihre möglichen Risiken, sowohl im Bereichen Ihrer klassischen Hebammenarbeit als auch im Rahmen Ihrer Praxisorganisation. Sie lernen Risiken zu entdecken, zu bewerten und Lösungsansätze für deren Beseitigung oder Minderung zu entwickeln. Unsere erfahrenen Dozentinnen arbeiten mit Praxisbeispielen und modernen Trainingsmethoden beispielhaft an dem AZH QM System.

  • Seminarinhalte
  • Verschiedene QM Werkzeuge
  • Risikobasiertes Denken
  • Erhebung und Erstellung von Arbeitsanleitungen
  • Prozessorientierte Risikoanalyse
  • Praxisworkshop
  • Kennenlernen der erforderlichen QM Dokumentation
  • Zielgruppe
  • Hebammen
  • Qualitätsbeauftragte aus einer HgE
  • Geburtshausleitungen
  • Werdende Hebammen
  • Fortbildungsnachweis
  • Fortbildungsstunden im Bereich Risikomanagement und Schwangerenbetreuung, Geburt oder Wochenbett. Anzahl der Fortbildungsstunden entnehmen Sie der Seminarbuchung.

Alle berufsbegleitenden Seminare >


Wieso, weshalb, warum? Wie frage ich richtig?
Evaluation und Klientinnenbefragung in der Hebammenarbeit

Wir beschäftigen uns in dem Bereich der Klientinnenbefragung mit den verschiedenen Vorgehensweisen der Erhebung der Klientinnenzufriedenheit und deren Auswertungsmöglichkeiten.

Lernen Sie den Unterschied zwischen einer fortlaufenden und einer abschließenden Evaluation kennen. Finden Sie heraus, wie wichtig eine sinnvolle Festlegung der Evaluationsziele ist und welche Auswirkungen diese auf die Form der Fragestellung hat. Innerhalb dieses Seminares lernen Sie zudem sinnvolle Ratingskalen und mögliche Fragenformate kennen und erfahren, welche Fehler man bei der Erhebung vermeiden kann, damit man erfährt was man wirklich wissen will. Anhand Ihrer Praxisbeispiele und Fragen erstellen wir erste Dokumente zur individuellen Nutzung.

  • Seminarinhalte
  • Anforderungen an die Erhebung der Klientinnenzufriedenheit
  • Formative und summative Evaluation
  • Ratingskalen
  • Fragenformate
  • Dos and Don'ts der Evaluation
  • Praxisworkshop
  • Zielgruppe
  • Hebammen
  • Qualitätsbeauftragte aus einer HgE
  • Geburtshausleitungen
  • Werdende Hebammen
  • Fortbildungsnachweis
  • Fortbildungsstunden im Bereich Fach- und Methodenkompetenz. Anzahl der Fortbildungsstunden entnehmen Sie der Seminarbuchung.

Alle berufsbegleitenden Seminare >


Warum es gut ist, nicht perfekt zu sein –
Umgang mit Anregungen, Beschwerden und Fehlern

Der Weg zu mehr Qualität führt über ein gelebtes Fehlermanagement. Verbesserungspotential zu entdecken, ist der Kernaspekt dieser Fortbildung.

Woran wir erkennen, ob wir einen Ablauf verändern können oder müssen und wie wir vermeiden, alle Fehler bei uns zu suchen, entdecken wir gemeinsam anhand praktischer Fallbeispiele und arbeitsnaher Übungen.

  • Seminarinhalte
  • Beschwerdemanagement
  • Fehlermanagement
  • Zielgruppe
  • Hebammen
  • Qualitätsbeauftragte aus einer HgE
  • Geburtshausleitungen
  • Werdende Hebammen
  • Fortbildungsnachweis
  • Fortbildungsstunden im Bereich Fach- und Methodenkompetenz. Anzahl der Fortbildungsstunden entnehmen Sie der Seminarbuchung.

Alle berufsbegleitenden Seminare >


Hebammen-Updates für die Unterstützungsprozesse

Sauber! Hygienefortbildung

Nach einer kurzen Einführung in die rechtlichen Grundlagen und Anforderungen der Hygiene und des Infektionsschutzes werden die notwenigen Mindestmaßnahmen und Basishygiene zum Eigen- und Fremdschutz in der Freiberuflichkeit anhand des AZH QM Systems veranschaulicht. Es werden die Hintergründe zum Arbeits- und Gesundheitsschutz erläutert, die Risikobewertung und daraus resultierenden Maßnahmen zum Erhalt der eigenen Gesundheit erarbeitet.

  • Seminarinhalte
  • Bedeutung der Hygiene
  • QM Dokumentation in der Hygiene
  • Zielgruppe
  • Hebammen mit und ohne außerklinischer Geburtshilfe
  • Werdende Hebammen
  • Fortbildungsnachweis
  • Fortbildungsstunden im Bereich Hygiene. Anzahl der Fortbildungsstunden entnehmen Sie der Seminarbuchung.

Alle berufsbegleitenden Seminare >


Sicher durch den §§-Dschungel – Arbeitsschutz in der Hebammenpraxis

Gesetze, Richtlinien, Vorschriften, Verordnungen, Regeln – das deutsche Arbeitsschutzrecht ist zweifellos eine komplizierte Angelegenheit. Die Aufgaben, für die Vermeidung und Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefährdungen zu sorgen, nehmen in Deutschland Staat und Unfallversicherungsträger wahr. Welche Pflichten von Ihnen als freiberufliche Hebamme erfüllt werden müssen besprechen wir mit Ihnen im Rahmen dieses Workshops.

  • Seminarinhalte
  • Risikobewertung des Arbeitsschutzes
  • Risikobewertung der Gefahrstoffe
  • Praktische Umsetzung des Infektionsschutzgesetzes
  • Umsetzung der Pflichten bei eigenen Räumlichkeiten
  • Zielgruppe
  • Hebammen
  • Qualitätsbeauftragte aus einer HgE
  • Geburtshausleitungen
  • Werdende Hebammen
  • Fortbildungsnachweis
  • 4 Fortbildungsstunden im Bereich Fach- und Methodenkompetenz

Alle berufsbegleitenden Seminare >


Wer schreibt, der bleibt (auch digital) – Dokumentation in der Schwangerschafts- und Wochenbettbetreuung für freiberufliche Hebammen

Die Anforderungen an die Dokumentation von freiberuflichen Hebammen nehmen stetig zu. Formulare, Checklisten und Karteikarten sollen unterstützend wirken, damit kein Dokumentationsbereich vergessen werden kann.

In Ihrem QM-System legen Sie fest, in welcher Form Sie Ihre Dokumentation gestalten und abschließend so archivieren, dass Sie damit die gesetzlichen Vorgaben erfüllen.

  • Seminarinhalte
  • Dos und Don'ts in der Dokumentation
  • Welche rechtlichen und vertraglichen Bedingungen gibt es?
  • Woran erkennt man ein sinnvolles QM-Dokument?
  • Wie kann Dokumentation zur Risikominimierung beitragen?
  • Wie sieht eine zeitgemäße Hebammendokumentation aus?
  • Zielgruppe
  • Hebammen
  • Qualitätsbeauftragte aus einer HgE
  • Geburtshausleitungen
  • Werdende Hebammen
  • Fortbildungsnachweis
  • 4 Fortbildungsstunden im Bereich Fach- und Methodenkompetenz

Alle berufsbegleitenden Seminare >


Wer schreibt, der bleibt II (auch digital) – Dokumentation in der Geburtshilfe

Dokumentationsmängel bei Geburtsberichten können zu erheblichen zivil- und strafrechtlichen Schadensersatzklagen führen oder diese begünstigen. In diesem Workshop setzen wir uns kritisch damit auseinander.

  • Seminarinhalte
  • Darstellung des Geburtsprozesses
  • Zeitgemäße CTG-Dokumentation
  • Wie halte ich besondere Situationen in der Geburtshilfe schriftlich fest?
  • Zielgruppe
  • Hebammen
  • Qualitätsbeauftragte aus einer HgE
  • Geburtshausleitungen
  • Werdende Hebammen
  • Fortbildungsnachweis
  • 4 Fortbildungsstunden im Bereich Fach- und Methodenkompetenz

Alle berufsbegleitenden Seminare >


Hebammenwissen sichtbar machen!

Dokumentationsmängel bei Geburtsberichten können zu erheblichen zivil- und strafrechtlichen Schadensersatzklagen führen oder diese begünstigen. In diesem Workshop setzen wir uns kritisch damit auseinander.

  • Seminarinhalte
  • Erstellung einer Arbeitsanleitung
  • Risikobewertung der Kernprozesse
  • Zielgruppe
  • Hebammen
  • Qualitätsbeauftragte aus einer HgE
  • Geburtshausleitungen
  • Werdende Hebammen
  • Fortbildungsnachweis
  • 2 Fortbildungsstunden im Bereich Fach- und Methodenkompetenz
  • 2 Fortbildungsstunden im Bereich Risikomanagement

Alle berufsbegleitenden Seminare >


Wer bin ich und wo will ich hin?
Zielformulierung, Leitbild und Behandlungsvertrag

Hebamme zu sein kann Beruf und Berufung sein. Eines ist sicher: Ohne sinnvolle Abgrenzung steigt Ihr Risiko Ihre Kapazitätsgrenzen zu überschreiten. Es ist wichtig, die eigenen Fähigkeiten zu erkennen, Schwächen wahrzunehmen und eigene Belastungsgrenzen zu definieren. Neben Beispielen zur Work-Life Balance und Effizienzsteuerung, legen wir durch die Anwendung bestehender QM-Werkzeuge (Jahresziele, Leitbilderstellung, Inhalte des Behandlungsvertrags,…) die Grundlagen für effektive Arbeit und selbstsicheres Auftreten. Wir besprechen die Möglichkeiten, die sich innerhalb verschiedener Pflichtbereiche verstecken und wie diese Ihre Arbeit als Hebamme erleichtern können. Zudem werfen wir einen Blick in den Leistungskatalog. Was sind die Voraussetzungen der Betreuung und welche Einschränkungen gilt es zu berücksichtigen.

  • Seminarinhalte
  • Definition von Leistungsbereichen
  • Inhalte des Leistungskatalogs
  • Anforderungen des Hebammenhilfevertrags
  • Zielsetzung
  • Leitbilderstellung und Nutzen in der Praxis
  • Mögliche Inhalte des Behandlungsvertrags
  • Burn-Out Prophylaxe
  • Zielgruppe
  • Hebammen
  • Qualitätsbeauftragte aus einer HgE
  • Geburtshausleitungen
  • Werdende Hebammen
  • Fortbildungsnachweis
  • 2 Fortbildungsstunden im Bereich Fach- und Methodenkompetenz
  • 2 Fortbildungsstunden im Bereich Risikomanagement

Alle berufsbegleitenden Seminare >


Entspannt zum Auditbogen

Für das jährliche interne Audit erstellt die Hebamme Ihren persönlichen Auditbogen und bewertet somit die Wirksamkeit Ihres QM-Systems. Grundlage hierzu ist der Anhang 3.b Nachweisverfahren zur Anlage 3 Qualitätsvereinbarung zum Vertrag nach §134a SGB V.

In diesem Workshop überprüfen Sie anhand des aktuellen Auditbogens die Vollständigkeit Ihres QM-Systems. Wir beantworten alle Ihre Fragen zu den Prozessen, damit Sie entspannt der Überprüfungsphase entgegensehen können. Es werden alle Fragen des Auditbogens besprochen.

Im Workshop orientieren wir uns an dem AZH QM -Systemen. Es ist aber für alle Kolleginnen, die Ihr QM-Handbuch mit einem anderen System aufgebaut haben, ebenso geeignet.

  • Seminarinhalte
  • Fragenkatalog des Auditbogens mit und ohne Geburtshilfe
  • Bewertungsskala des Auditbogens
  • Nennung der Nachweisdokumente
  • Zielgruppe
  • Alle freiberuflichen Hebammen ohne Geburtshilfe
  • Alle freiberuflichen Hebammen mit Hausgeburtshilfe
  • Fortbildungsnachweis
  • 8 Fortbildungsstunden im Bereich Fach- und Methodenkompetenz

Alle berufsbegleitenden Seminare >


Seminar zur Qualitätsbeauftragten in einer HgE

In diesem Seminar werden Sie auf die Aufgabe der Qualitätsbeauftragten einer HgE vorbereitet. Wir bieten Ihnen drei Seminartage (entsprechend dem Betriebskostenvertrag) an. Alle Seminartage werden fortlaufend angeboten. Nur der 1. Seminartag ist festgelegt, die Reihenfolge der beiden weiteren Seminare wählen Sie selbst. Weitere Informationen >

Unsere zuständige Beraterin für die QB-Seminare ist Anja Storch.

Alle berufsbegleitenden Seminare >


Interesse? Fragen?

Rufen Sie uns einfach an. Fachkundige Beratung unter Tel. +49 9072 9584-310 von Mo-Do zwischen 8:00 und 12:30 Uhr.

Kontakt